必威体育betway安全吗: Drittmittelprojekte - Regelungen für Mutterschutz und Elternzeit

An der Universit?t Ulm gibt es eine Vielzahl an Drittmittelgebern. Die L?sungen für Ausfallzeiten durch Mutterschutz und Elternzeit sehen bei jedem Drittmittelgeber anders aus. Erfreulicherweise ?ffnen sich nach und nach immer mehr Drittmittelgeber der Thematik Elternzeiten von ProjektmitarbeiterInnen und sehen Ersatzmittel vor.

Wir empfehlen der Projektleitung, bereits bei den Verhandlungen Fragen über evtl. Ersatzmittel im Falle einer Ausfallzeit offen anzusprechen. Dadurch wird das Thema ein "Normalfall" und bleibt kein "Sonderfall".


Eine Vorreiterrolle in der aktiven Unterstützung bei familienbedingten Ausfallzeiten nimmt die Deutsche Forschungsgemeinschaft ein. 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Die DFG f?rdert die Gleichstellung von M?nnern und Frauen in der Wissenschaft. Der nachstehende Link zur Seite der DFG verr?t, wie diese im Detail für die einzelnen F?rderverfahren aussehen kann.
Chancengleichheitsma?nahmen in den einzelnen F?rderverfahren

Beispiel Forschungsgruppen und Schwerpunktprogramme: 
Die DFG unterstützt die F?rderung der Chancengleichheit im Wesentlichen durch die Finanzierung folgender Ma?nahmen:

  1. Zweckgebundene zus?tzliche Mittel für Gleichstellungsma?nahmen.
  2. Ausgleich von Ausfall oder Teilzeitt?tigkeit der Teilprojektleitung aus famili?ren Gründen (beispielsweise Mutterschutz, Elternzeit, Betreuung pflegebedürftiger Angeh?riger).
  3. Ausgleich von Ausfall oder Teilzeitt?tigkeit des im Teilprojekt besch?ftigten Personals aufgrund von Mutterschutz oder Elternzeit.